Was sind Vielstoffgemische?

Der Begriff Vielstoffe oder auch Vielstoffgemische (englisch: more than one constituent substances, MOCS) ist eine Bezeichnung von meist aus der Natur stammenden Extrakten, Zubereitungen oder Mischungen unterschiedlicher Inhaltsstoffe. Die bekanntesten Vielstoffe sind Lebensmittel, die wir tagtäglich zu uns nehmen, die sich durch unterschiedliche Inhaltsprofile auszeichnen und sich dadurch u. a. auch geruchlich und geschmacklich differenzieren lassen.

Die Natur besteht aus Vielstoffgemischen

Der Biss in den Apfel, das Honigbrot zum Frühstück oder ein Schluck frisches Wasser. Ja, auch Trinkwasser besteht nicht nur aus Wassermolekülen (H2O). Es enthält gelöste Salze, Gase und organische Verbindungen. Besonders im Pharmazeutischen wurde der Begriff Vielstoffgemische geprägt und beschreibt im Unterschied zu den chemisch definierten Einzelwirkstoffen ein Gemisch mehrerer im Organismus wirksamer Verbindungen.

Es wird also nicht getrennt in einen Wirkstoff, einen Wirkort und eine Wirkung, vielmehr ist die Wirksamkeit als Gemisch verschiedener Inhaltsstoffe in seiner Gesamtheit begründet. Meist geht damit eine breitere Wirksamkeit einher. Im einfachsten Fall, also ein Vielstoff, mehrere Wirkorte und eine klinische Wirkung. Das macht die aus der Naturapotheke stammenden Extrakte zu hoch interessanten Kandidaten, wenn es beispielsweise um die Bekämpfung von Resistenzen, wie die der Antibiotika- und anderen Wirkstoff-Resistenzen geht.